Kann nicht schlafen! Tipp gegen Schlaflosigkeit mit 4-7-8

kann nicht schlafen

In einem früheren Beitrag hatte ich ich schon geoutet, dass ich hin und wieder unter Einschlafproblemen leide. Ich kenne es also, wenn man sich stundenlang im Bett rumwälzt und der Schlaf einfach nicht kommen will.
Ich habe nun eine neue, sehr einfache und vor allem kostenlose Methode gefunden, die wirklich wunder wirkt. Die Methode heisst 4-7-8 und stammt ursprünglich aus dem Yoga – es ist eine simple Atemübung.

Atemübung zum Einschlafen: 4 -7- 8

Die Übung läuft in drei Schritten ab:

  1. Durch die Nase einatmen und bis vier zählen.
  2. Den Atem anhalten und bis sieben zählen.
  3. Durch den Mund ausatmen und bis acht zählen. Dabei die Zungenspitze hinter die oberen Schneidezähne an den Gaumen legen, sodass die Luft rechts und links von der Zunge mit einem leichten Rauschen entweicht. GANZ WICHTIG IST, DASS SIE DOPPELT SO LANGE ZUM AUSATMEN BRAUCHEN, WIE ZUM EINATMEN.
  4. Diesen Atemzyklus vier Mal wiederholen.

Hier noch die Anleitung als Video:

Das Geheimnis der 4-7-8 Atmung ist, dass das lange Einatmen den Körper zwingt, mehr Sauerstoff aufzunehmen. Durch das Anhalten des Atems gelangt dieser ins Blut. Beim längeren Ausatmen wird sehr viel der verbrauchten Luft aus der Lunge gepumpt. Die Übung wirkt insgesamt beruhigend, senkt den Puls.

Nun ist es mit jeder Methode das selbe. Sie funktioniert nur, wenn man sie regelmässig übt. Die Empfehlung ist, diese Atemtechnik mindestens zwei mal pro Tag zu üben. Am bestem am Morgen und jeweils vor dem zu Bett gehen. Wenn man Einschlafstörungen hat, kann man diese Übung im Bett machen und sollte innert kürze im Land der Träume sein.

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Schlaf!

Bewerte den Beitrag

Teilen erwünscht...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.