Task Manager Mac

Task Manager Mac macOS

2008 bin ich von Windows auf Mac OS X umgestiegen. Dies vor allem darum, weil ich auf der Suche nach einem schicken Notebook war. Das Macbook Pro war damals das einzige Gerät, welches meine hohen Anforderungen an Design und Leistung erbringen konnte. Also habe ich mich deshalb entschieden weg von Windows zu gehen.

Ich bin kein Apple Fan oder Windows Vertreter, denn beide Systemwelten haben meiner Meinung nach ihre Vor- und Nachteile. Ein „Ding“ das Windows Nutzer immer wieder mal brauchen ist der Task Manager, den man mit Ctrl+Alt+Del aufruft um Programme abzuschiessen, die nicht mehr reagieren. Wir Fachidioten nennen diesen Griff übrigens den Affengriff.

Nun gibt es in der Mac Welt sehr viel Enthusiasmus und falsche Vorstellungen, wonach ein Mac nie abstürzen kann. Dazu kann ich nur eines sagen: Bullshit! Auch Mac Systeme (Mac OS X) stürzen ab und es kommt auch vor, dass sich Mac Programme aufhängen (ohne einen Glaubenskrieg lostreten zu wollen).

Immer dann wenn sich am Mac eine Software aufhängt und man mit dem „Affengriff“ aus Windows nicht weiter kommt, stellt sich die Frage: Wo ist der Task Manager beim Mac?

Task Manager Mac

Ja, auch unter Mac OS X (und unter macOS) gibt es einen Task Manager. Dieser lässt sich durch folgende Tastenkombination aufrufen (alle Tasten miteinander drücken):

cmd + alt + esc

 

Wenn man den Tastengriff erfolgreich ausgeführt hat erscheint in etwa das folgende Fenster.

Task Manager Mac

Es gibt ihn wirklich: Den Task Manager (Mac).

Wenn Sie nun ein Programm beenden wollen, welches sich im Leerlauf befindet, können Sie es hier auswählen und mit klick auf „Sofort beenden“ abschiessen…um dann weiter zu arbeiten.

Ein weiterer Irrglaube ist, dass man auf dem Mac kein Virenprogramm einsetzen müsse, was natürlich absoluter Schwachsinn ist. Aber diesem Thema widme ich später mal einen eigenen Beitrag.

Task Manager Mac
5 (100%) 1 vote

Teilen erwünscht...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.