Fotobearbeitung kostenlos – mit Paint.NET

Paint.NET Fotobearbeitung kostenlos

Ich bin ein Fan von einfach zu bedienender Software. Deswegen habe ich mich wohl, trotz der vielen Jahre IT-Erfahrung, nie mit Photoshop angefreundet. Das Ding ist mir zu mächtig und auch zu teuer. Im professionellen Bereich ist es sicher sinnvoll mit Photoshop zu arbeiten. Im Home-Office Bereich kann man meiner Meinung nach sehr gut mit Freeware zu recht kommen. Ich selber arbeite seit Jahren mit Paint.NET, wenn ich an einer Windows Kiste sitze.

Fotobearbeitung kostenlos

Das gratis Programm Paint.NET bringt meiner Meinung nach alles mit, was man für die Fotobearbeitung braucht. So kann man mit der Software Bilder beschneiden, rote Augen entfernen und generell Fotos korrigieren. Auch Tools aus dem professionellen Bereich bietet Paint.NET. Bildschirmausschnitte lassen sich colorieren oder klonen. Zudem stehen bekannte Selektionswerkzeuge wie Zauberstab und Lasso zur Verfügung um beispielsweise Objekte frei zu stellen. Auch Zeichenstift und Farbpinsel sind stets zu Diensten.

Fotobearbeitung kostenlos

Ja, es gibt auch tolle gratis Software für die Fotobearbeitung! Paint.NET bietet viele professionelle Funktionen kostenlos.

Auch im eigentlichen Bereich der Fotoeffekte bietet Paint.NET so einiges. Helligkeit, Kontrast, Farbton oder Farbsättigung lassen sich einfach einstellen. Genau so einfach lasse sich rote Augen entfernen. Ebebso stehen effektvolle Filter zur Verfügung, um Ihr Foto wie ein Ölgemälde, ein Mosaik oder eine Bleistiftzeichnungen erscheinen zu lassen. Und natürlich ist das gratis Fotobearbeitungsprogramm auch Fähig, mit verschiedenen Ebenen zu arbeiten – genau wie teure, professionelle Programme.

Fazit:

Wer eine tolle Software für die Fotobearbeitung sucht, muss sich Paint.NET unbedingt anschauen. Das gratis Tool braucht sich hinter kommerziellen Produkten nicht zu verstecken.

Link: Paint.NET –  Fotobearbeitung kostenlos

Fotobearbeitung kostenlos – mit Paint.NET
5 (100%) 2 votes

Teilen erwünscht...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.