Kurzpausen einschalten – aber Prokrastinationsfallen vermeiden

Wir alle kennen die wunderbare Wirkung von Kurzpausen. Studien haben belegt, dass kurze Arbeitspausen von 5 Minuten die Produktivität steigern lassen. Unser Hirn ist nicht in der Lage, sich längere Zeit auf ein und dieselbe Arbeit zu konzentrieren. Daher braucht es kurze Ablenkungen.

Im Büroalltag wäre es sehr sinnvoll, wenn man kurz an die frische Luft gehen würde. Es soll aber Mitarbeitende geben, die eher auf Facebook, Google, Youtube oder andere online Dienste gehen, um sich abzulenken. 🙂

Damit Sie nun nicht in Gefahr laufen, die 5 Minuten Pause auszuweiten und in eine Prokrastinationsfalle zu tappen, kann ich Ihnen das tolle Web App “Take a Five” empfehlen.

Wenn man in den 5 Minuten Pausen schnell mal auf Facebook oder Youtube will, läuft man Gefahr, dass man die Zeit vergisst. Die Web App Take a Five hilft, sich strikte an die Pausenzeit zu halten.

Kurzpause einhalten Hilfe

Das Web App “Take a Five” hilft ihnen dabei, sich an die Kurzpausenzeit zu halten.

Zunächst wählt man aus, wie lange die Arbeitsunterbrechung dauern soll. Ich selber empfehle max. 5 Minuten Arbeitsunterbruch, um den Kopf wieder frei zu bekommen, so dass man wieder konzentrierter weiterarbeiten kann. Sobald die gewünschte Zeit ausgewählt haben, öffnet Take a Five einen neuen Tab, der Zeitüberwacht ist.

Danach kann man sich für einen Online Service entscheiden. Take a Five schläft schon mal die üblichen Verdächtigen wie Facebook, Youtube, Google, Twitter, etc vor. Wählen sie eines dieser Web Apps aus und beginnen sie die Kurzpause. Im Hintergrund überwacht Take a Five nun ihre online Zeit. Nachdem die Frist abgelaufen ist, fordert sie Take a Five wieder auf, an ihre Arbeit zurück zu kehren. Coole Sache und Super nützlich!

Fazit:

Ich finde Take a Five ein super nützliches Web App. Es hilft, sich selbst zu überwachen. Es kommt nämlich schon vor, dass aus den 5 Minuten plötzlich 10 oder 20 Minuten werden. Ihr Arbeitgeber kann sowas unmöglich zulassen, denn sie werden nicht für Unproduktivität bezahlt. Indes ist es sinnvoll alle 60 Minuten eine Kurzpause einzulegen, denn ihre Produktivität und die Konzentrationsfähigkeit verbessert sich dadurch – Take a Five unterstützt dabei Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber.

 

Take a Five – Kurzpause einlegen – Prokrastinationsfallen vermeiden

Kurzpausen einschalten – aber Prokrastinationsfallen vermeiden
5 (100%) 1 vote

Hinterlasse einen Kommentar