Vollmond fotografieren – so fängst du den Supervollmond ein!

Supervollmond fotografieren

Der Vollmond vom 14. November 2016 ist ein Supervollmond. Der Mond wird an diesem Datum mit einem Abstand von 356.509 Kilometer der Erde so nahe sein, wie selten. Das ist rund 50’000 km näher als sonst. Dadurch werden wir das Vergnügen den Mond während dem Supervollmond rund 23% grösser und 15% heller wahrzunehmen. Wer eine gute Kamera sein Eigen nennt, sollte diese am 14.11.2016 griffbereit halten.

Wer mit seiner Kamera schon den Vollmond fotografieren wollten, hat sicher festgestellt, dass der Mond als helle Kugel alles überblendet. Die Kunst liegt also in den Einstellungen der Kamera.

Vollmond fotografieren – Kamera Einstellungen

Zunächst sollte man sich von den automatischen Einstellungen verabschieden und den manuellen Modus wählen.
Gute Ergebnisse werden sie mit folgenden manuellen Einstellungen erzielen:

  • Ein Stativ oder eine stabile Unterlage ist ein Muss!
  • Einen Ort aufsuchen, der möglichst wenig Umgebungslicht bietet.
  • Hohes Zoom (Brennweite 200mm oder mehr, wenn möglich)
  • ISO-Wert: max. 100
  • Blende sollte auf  9 – 11 eingestellt werden (eher 11 als 9). Wer sein Objektiv gut kennt, kann die Blendenstufe auf den schärften Bereich einstellen.
  • Verschlusszeit (manchmal auch Belichtungszeit genannt): 1/20 oder 1/40 Sekunde
  • Belichtungsmessung auf Sportmessung umstellen. Da 80% des Bildes schwarz ist und die helle Mondoberfläche alles überbelichtet, sollte man auf die Belichtungsmessung auf Spotmessung umstellen. Der Vorteil ist, dass bei der Spotmessung die Belichtung nur anhand der Helligkeit im gerade aktiven Fokusfeld ermittelt wird. Mit dem Sport genau auf die Mitte des Mondes zielen.
  • Autofokus ist ok
  • Falls vorhanden, Bild mittels Fernsteuerung auslösen. Dadurch wird auch das leichteste Verwackeln verhindert.

Mir diesen Settings wird ihr Vollmondbild zum vollen Erfolg.

Vollmond fotografieren Anleitung

Hier sehen sie noch ein sehr gutes Youtube Video in dem sie sehen, welche Ratschläge die Profis geben.

Viel Spass beim Fotografieren des Super-Vollmonds. Wussten sie, dass der Mond uns immer dieselbe Seite zeigt? Ich habe auch einen Beitrag über die Rückseite des Mondes geschrieben. Lesen Sie weiter…

Vollmond fotografieren – so fängst du den Supervollmond ein!
5 (100%) 5 votes

Teilen erwünscht...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.