Google Alternative – 3 Vorschläge

Google Alternativen

Sie haben es sicher schon bemerkt: Ich bin ein absoluter Google Fan! Doch nicht alle Menschen teilen diese Auffassung, denn der Suchmaschinen-Gigant Google ist aus der Sicht von einigen Menschen eine riesige Datenkrake geworden – und ich kann dem im Prinzip nicht widersprechen. Gerade Programme wie PRISM zeigen uns, wie heikel es sein kann, wenn Suchmaschinen-Giganten Daten sammeln.
In den letzten Wochen wurde ich vermehrt darauf angesprochen, ob es denn nicht gute Alternativen zu Google gäbe. Natürlich gibt es Alternativen:

1. Google Alternative – DuckDuckGo

DuckDuckGo Google Alternative

Von vielen Menschen wird bemängelt, dass die Suche nicht sicher sei. So werden Suchergebnisse mit meinem Persönlichkeitsprofil vermischt, was mit der Zeit dazu führt, dass ich nur noch auf mich zugeschnittene Suchergebnisse zu sehen bekomme. Damit beschneiden gängige Suchmaschinen den freien Zugang zu Informationen. Diesem Problem nimmt sich die sehr bekannte Google Alternative DuckDuckGo an, die laut eigenen Angeben keine Nutzerinformationen speichert.
DuckDuckGo präsentiert sich als schlichte, sehr gut aufgeräumte Suchmaschine. Die Suchergebnisse können sich sehen lassen und brauchen sich hinter dem Branchen-Primus Google nicht zu verstecken.

2. Google Alternative – ixquick

ixquickAuch bei ixquick ist es ein sehr grosses Anliegen, die Daten der Suchmaschinen-Benutzer zu schützen. Am 14. Juli 2008 zeichnete der europäische Datenschutzbeauftragte Peter Hustinx den holländischen Suchdienst Ixquick mit dem ersten Europäischen Datenschutz-Gütesiegel aus. So werden weder die IP-Adresse noch die eigentliche Suchanfrage bei ixquick gespeichert.
Die Suchmaschine ist sehr beliebt, überzeugt mich persönlich aber weniger, denn Suchtreffer aus der Schweiz sind eher untervertreten. So oder so machen Sie bei der Nutzung dieser Suchmaschine nichts falsch.

3. Google Alternative – Suchmaschine für Kinder – FragFINN

FragFINN Kinder SuchmaschineWer seinen Kindern das Internet, bzw. Internet-Recherchen als einen sicheren Raum zur Verfügung stellen will, sollte sich die auf Kinder spezialisierte Suchmaschine FragFINN genauer anschauen. So werden Kindgerechte Webseiten durch eine „Positivliste“ gekenntzeichnet und für die Suchmaschine durchsuchbar gemacht. Diese „Positivliste“ wird gemäss eigenen Angaben täglich überprüft und aktualisiert. Zu den Mitgliedern der fragFINN e.V. gehören namhafte Mitglieder wie Microsoft, GMX, Web.de, etc.

Kennen Sie weitere zuverlässige Google Alternativen? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar.

Google Alternative – 3 Vorschläge
4.71 (94.29%) 7 votes

Teilen erwünscht...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.