Grosse Dateien versenden

Wer schon einmal versucht hat per Mail eine grosse Datei zu versenden, dürfte sehr schnell an den Anschlag des technisch möglichen gekommen sein. Es gibt sehr einfache Alternativen, um grosse Dateien zu versenden – WeTransfer ist eine davon.

Wer jemandem eine grosse Datei senden möchte, kommt schnell an die technischen Grenzen. Natürlich kann man als Alternative einen Sykdrive oder Dropbox-Account zu Hilfe nehmen. Doch dies bedingt, dass man zuerst einen entsprechenden Account erstellen muss.

Grosse Dateien versenden

Mit WeTransfer geht das viel schneller und einfacher – ohne Benutzeraccount.
Das Prinzip ist sehr einfach: Geben Sie die Absender- und Empfängeradresse ein und laden Sie die Datei hoch. Sobald die Datei verschlüsselt auf dem Server von WeTransfer angekommen ist, wird dem Empfänger eine Mail mit Download-Link zugestellt. Dieser kann dann die Datei von WeTransfer direkt herunter laden. Es können bis zu 20 Empfänger-Adresse direkt in WeTransfer erfasst werden.

Grosse Datei versenden

Die hochgeladene Datei wird nach zwei Wochen automatisch durch die Betreiber auf dem Server gelöscht. In Punkte Sicherheit würde ich jedoch einem “dritten” nie trauen. Deshalb empfehlen wir Dateien nur als passwortgeschützte ZIP Datei zu versenden. Das Passwort müssen Sie Ihrem Gegenüber auf einem anderen Weg bekannt geben (z.B. per Telefon).

Mit dem kostenlosen Basis-Angebot kann man 2 GB grosse Dateien versenden. Wer sich für WeTransfer Plus entscheidet, kann sogar 10GB grosse Dateien versenden.

Grosse Dateien versenden
5 (100%) 4 votes

One Response

  1. escapet 10. November 2016

Hinterlasse einen Kommentar